28.09.2020 - 01.10.2021

TECNA 2022 

Standort: Fiera di Rimini - IEG Italian Exhibition Group
Veranstalter: Italian Exhibition Group - IEG 
Turnus: zweijähriger turnus   Aussteller: 433   Besucher:  34,693

Branche: Bricks, Ceramic, Chemie, Keramische Industrie, Tableware, Technische Keramik, Ziegel

Die wichtigste Weltmesse für Zulieferer und Design für die Keramik- und Ziegelindustrie findet im September 2022 in Rimini statt.

Mit den innovativsten Technologien, Materialien und Ausrüstungen wird das Messegelände der Italian Exhibition Group in Rimini zur Keramikhauptstadt der Zukunft. Im Mittelpunkt steht die siebenundzwanzigste Ausgabe der Tecnargilla, der weltweit wichtigsten Fachmesse für Keramikbedarf und Design.

Die Tecna 2021 setzt die hervorragenden Ergebnisse der vergangenen Ausgabe 2018 fort, die 16.652 internationale Besucher anzog, was 48% der Gesamtbesucherzahl von 34.693 entspricht. Die Messe gilt als die weltweit einzige Veranstaltung, die in der Lage ist, das Top-Management der großen Fliesen-, Sanitär- und Ziegelproduzenten anzuziehen, sich an das technische Personal sowie an die Entscheidungsträger zu wenden, die Strategien und Pläne für die technologische, produktive und designorientierte Entwicklung definieren.

Die Stärke der Veranstaltung liegt vor allem in ihrem Innovationsgeist und ihrer Fähigkeit, die Zeiten und Themen der Keramik vorwegzunehmen. Von einem einfachen Schaufenster für die Instrumentenmechanik, beherbergt die Veranstaltung heute alle Bereiche der Versorgung der Keramikindustrie, von der Rohstoff- und Farbenherstellung bis hin zu Designbüros, um Ideen für zukünftige Trends in Keramik, Design und Architektur vorzuschlagen.
Die neuesten technologischen Lösungen für Ziegelhersteller werden neben neuen Produkten für den Keramiksektor vorgestellt, wobei auch die tiefgreifende Innovation berücksichtigt wird, die die Ziegelindustrie in den letzten Jahren im Hinblick auf die Anpassung an die neuesten Standards in Bezug auf Gesundheit, Haltbarkeit und geringe Umweltbelastung erfahren hat.

Es ist weltweit die bedeutendste Ausstellung für Keramik und Ziegel.

Die von Acimac (Verband der italienischen Hersteller von Maschinen und Ausrüstungen für die Keramikindustrie) und der IEG – Italian Exhibition Group organisierte Ausstellung bietet alle zwei Jahre die besten Innovationen in Bezug auf Ästhetik und Prozesse für den Sektor, beherbergt alle führenden Unternehmen und zieht eine große Anzahl internationaler Käufer nach Rimini.

Zahlen & Fakten & NEWS

Die Tecnargilla war in ihrer Ausgabe 2018 die Messe mit den meisten internationalen Besuchern: 16.652 ausländische Fachbesucher von insgesamt 34.693 Besuchern.

Die Tecnargilla 2018 begrüßte 433 Aussteller (40% davon aus 26 Ländern) auf einer Fläche von 80.000 m².

NEWS 2021

Die Organisation der Messe als Präsenzveranstaltung sendet auch eine klare Back-to-Business-Botschaft aus, die durch den starken Aufschwung der Keramikindustrie in vielen Ländern unterstützt wird, der unweigerlich zu neuen Investitionen in Anlagen und Ausrüstungen führen wird. Bereits im ersten Quartal 2021 verzeichneten die italienischen Keramikmaschinenhersteller ein Umsatzwachstum von 33% (Exportsteigerung von 37,9%, vor allem nach Spanien und China, und eine Steigerung des italienischen Inlandsumsatzes von 27,3%), während 79% der befragten Unternehmen für das zweite Quartal eine weitere Belebung des Geschäfts erwarten und vier Monate mit gesicherter Produktion voraussehen.

Auf der Tecna 2021 wird auch der neue Slogan „How to make it“ eingeführt, der die Exzellenz des Designs und der technologischen Innovationen, die auf dem Messegelände in Rimini präsentiert werden, unterstreichen soll. In diesem Jahr wird eine neue Hybridformel eingeführt, die eine Präsenzveranstaltung mit Aktivitäten auf einer digitalen Plattform kombiniert. Ein dichtes Programm an Veranstaltungen und Vorträgen, sowohl vor Ort als auch per Streaming, ist bereits in Planung, um aktuelle und zukünftige Trends in der Keramikindustrie zu erkunden.

Neue Dienstleistungen für neue Bedürfnisse

Als Reaktion auf die sich vollziehenden Veränderungen hat Tecna 2021 die Ausstellung um eine Reihe von Innovationen und Dienstleistungen herum organisiert, die sich bei den teilnehmenden Unternehmen als sehr beliebt erwiesen haben.

Nachdem die Organisatoren auf die Bedürfnisse und Wünsche der Unternehmen gehört haben, haben sie zunächst die Ausstellungsflächen gemäß den neuen Vorschriften umgestaltet und schlagen ein neues Layout vor, das es den Ausstellern ermöglicht, ihre Innovationen, Technologien und Projekte optimal zur Geltung zu bringen. So wird die Tecna 2021 insgesamt acht Hallen belegen, zwei weniger als 2018, und zwar auf einer einzigen Seite des Messegeländes von Rimini. Die Neuordnung der Flächen sorgt für eine bessere Sichtbarkeit sowohl für große als auch für kleine Unternehmen und für straffere Besucherströme.

Eine Reihe von Änderungen wurde mit dem Ziel vorgenommen, den organisatorischen Aufwand für die Aussteller zu erleichtern und die Kosten für die Teilnahme zu senken. Dazu gehören die Verkürzung der Messedauer auf nur 4 Tage (Dienstag bis Freitag) statt der üblichen 5 Tage, die Möglichkeit der flexiblen und individuell gestaltbaren, vormöblierten Stände und die Ausweitung der Möglichkeit der straffreien Stornierung, sowohl für Ausstellungsflächen als auch für Stände.

Die Resonanz bei den Unternehmen ist äußerst positiv. Bis Ende April hatten mehr als hundert Aussteller ihre Teilnahme an der Tecna 2021 bestätigt und damit zwei Drittel der verfügbaren Fläche belegt. Darüber hinaus weckt das neue Ausstellungsprojekt das Interesse von Unternehmen aus verwandten Branchen, die bisher noch nie an der Messe teilgenommen haben. Diese wichtigen Ergebnisse untermauern die führende Position der Tecna unter den internationalen Fachmessen der Branche und bekräftigen ihre Rolle als führendes Schaufenster für technologische und verfahrenstechnische Innovationen im Bereich der Oberflächenbeschichtung.

Die Besucher im Fokus

Die Tecna 2021 hat ebenso große Anstrengungen unternommen, um ein Höchstmaß an Besuchern zu gewährleisten. Die Destinationsmanagement-Aktivitäten für ausgewählte ausländische Einkäufer wurden im Vergleich zur Vergangenheit stark erweitert, während die Ausstellerfirmen sowohl persönliche als auch digitale B2B-Meetings organisieren können. Insbesondere die digitale Plattform wird 15 Tage vor der physischen Ausstellung eröffnet und ist danach noch drei Tage lang in Betrieb. Um die Ankunft internationaler Einkäufer zu erleichtern, arbeitet der Branchenverband ACIMAC mit der italienischen Regierung an der Einrichtung sogenannter „grüner Korridore“, die den Besuchern die Anreise nach Italien erleichtern sollen.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Anzeichen, die darauf hindeuten, dass sich der internationale Reiseverkehr wieder normalisiert, darunter die Lockerung der Sperrmaßnahmen in vielen Ländern, vor allem in Europa, und die Überprüfung der Quarantänemaßnahmen, die in Italien für Aufenthalte von weniger als 120 Stunden nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus schreitet das Impfprogramm voran und der Green Pass, der voraussichtlich am 1. Juni im EU-Raum eingeführt wird, ermöglicht Freizügigkeit sowie die ersten Covid-freien Flüge.

Tecna Next wächst

Wie bereits erwähnt, wird die Tecna 2021 auch eine digitale Messe sein und Ausstellern und Besuchern ein erweitertes digitales Erlebnis mit einem hervorragenden Programm bieten, das sich vor allem an internationale Einkäufer richtet.

Der Vorteil für die Organisatoren ist, dass sie nicht bei Null anfangen müssen. Tecna Next, die im vergangenen November gestartete soziale Plattform, hat bereits bewiesen, dass sie eine Brücke zwischen der Welt der Technologieanbieter und den Fachleuten der globalen Keramikindustrie schlagen kann. Die Ergebnisse sind hervorragend, mit durchschnittlich mehr als 1.400 monatlichen Nutzern aus 64 Ländern.

Zu den Highlights des virtuellen Programms gehören die 4 Design Talks und der Zyklus der technischen Webinare mit dem Titel „Ceramics: what’s next?“, die von CeramicWorldWeb.it organisiert wurden. Die ersten 5 Veranstaltungen, die von Dezember bis März stattfanden, zogen mehr als 3.200 Fachleute an, mit einem Durchschnitt von 344 italienischen und 297 internationalen Teilnehmern pro Webinar. Die Reihe wird im Mai und Juni mit weiteren vier Terminen fortgesetzt, bevor sie im September mit einem neuen Programm fortgesetzt wird, das während der Messe noch intensiviert wird.

(Quelle:https://www.ceramicworldweb.it mit freundlicher Genehmigung IEG)

Infos zur Anmeldung:

Broschüre laden

Hallenplan laden

Beteiligungsform:

Individualstand
Anmeldeformular laden

Förderung:

Diese Messe wird leider nicht gefördert, sprechen Sie uns gerne an und wir beraten Sie zu den individuellen Möglichkeiten.

Ansprechpartner:

Hendrik Taise
+49-(0)221-94 86 45 14
h.taise@balland-messe.de

Fiera di Rimini - IEG Italian Exhibition Group

Italien


Diese Messen könnten Sie auch interessieren: