08.10.2020 - 10.10.2020

METALEX Vietnam 

Standort: Saigon Exhibition and Convention Center (SECC)
Veranstalter: ReedExhibition 
Turnus: jährlich   Aussteller: 321   Besucher: 15955
Nachmessebericht MXV19 Post Show Report (Final)

Branche: Automation, Messtechnik, Schweiß- und Schneidtechnik, Werkzeuge, Werkzeugmaschinen

ACHTUNG: Die Messe wurde abgesagt!

METALEX Vietnam, 08.10.-10.10.2020

In 2020 soll auf der METALEX Vietnam erstmals ein Bayerischer Gemeinschaftsstand realisiert werden.

Die jährlich stattfindende METALEX, die zusammen mit der Welding Vietnam stattfindet, beinhaltet die Themenschwerpunkte: spanende und umformende Maschinen, Werkzeuge, Spannmittel, Messtechnik, Automation sowie Schweiß- und Schneidtechnik. In diesem Jahr liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der intelligenten Produktion, die auch in Vietnam immer relevanter wird.

Für deutsche Maschinen hat sich Vietnam zu einem wichtigen Markt entwickelt. Das Wachstum der Maschinenlieferungen liegt seit 2013 fast durchgehen im zweistelligen Bereich. 2018 wurden deutsche Maschinen und Anlagen im Wert von 788 Mio. EUR nach Vietnam geliefert. Davon profitieren vor allem die Werkzeugmaschinenhersteller. Die Anlageinvestitionen in den wichtigsten Anwenderindustrien von Werkzeugmaschinen stiegen 2017 – 2019 um durchschnittlich 9 Prozent. Besonders die Elektrotechnik und Elektronikbranche (+11 Prozent/2019) ist hier zu nennen, getrieben von Verlagerungen aus anderen asiatischen Standorten. Investitionen in die Metallerzeugung und -bearbeitung sowie in die Herstellung von Metallerzeugnissen sollen 2019 ebenfalls um jeweils 13 und 10 Prozent wachsen.

Zuletzt wurde Anfang 2020 das Freihandelsabkommen mit der EU fertig gestellt. Davon werden nicht nur deutsche Exporteure profitieren, weil 99 Prozent aller Zölle auf Warenlieferungen aus Europa innerhalb von 10 Jahren abgebaut werden. Das Land öffnet sich aber auch für handfeste Ziele aus dem Sozial- und Umweltbereich.

Das Land hat sich zwar bereits als wichtiger Bestandteil internationaler Lieferketten etabliert, eine Zulieferindustrie ist aber in vielen industriellen Bereichen nicht oder kaum vorhanden. Bei höherwertigen Ausrüstungen ist man auf Importe angewiesen. Vietnamesische Kunden schätzen vor allem hochtechnologische Lösungen aus Deutschland, mit denen das Volumenangebot aus China und Südkorea nicht mithalten kann. Bemerkenswert ist außerdem das vietnamesische Projekt Vinfast, das nach 2 Jahren Bauzeit 2019 mit einem eigenen Auto in die Produktion ging. Deutsche Unternehmen wie Siemens, Bosch, Dürr und ZF Friedrichshafen sind an dieser Entwicklung bereits beteiligt.

Eine Teilnahme am Bayerischen Gemeinschaftsstand ist bereits ab 910,00 € (Infodesk) oder ab 310,00 € / qm Fläche inkl. Standbau möglich.

Infos zur Anmeldung:

Broschüre laden

Beteiligungsform:

Gemeinschaftsstand
Anmeldeschluss: 30.06.2020
Anmeldeformular laden

Informationszentrum
Anmeldeschluss: 30.06.2020
Anmeldeformular laden

Förderung:   

Diese Messe wird gefördert:

Ansprechpartner:

Marius Juschka
+49-221-500 55 76-28
m.juschka@balland-messe.de

Saigon Exhibition and Convention Center (SECC)

Vietnam


Diese Messen könnten Sie auch interessieren: